Mitterlehner sieht Privatisierungspotenzial

Bei Mitterlehner

Spritpreis-Gipfel am Donnerstag

Die starke Treibstoff-Verteuerung soll beim Minister erörtert werden.

Donnerstagmittag ab 12 Uhr findet auf Einladung von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (V) der "Spritpreis-Gipfel" statt. Dabei soll die starke Rohöl- und Treibstoff-Verteuerung im Gefolge der Krise in mehreren arabischen Ländern erörtert und auch einem allfälligen Marktmissbrauch nachgegangen werden. An dem Treffen im Ministerium sollen unter anderem Vertreter der Mineralölbranche und der Autofahrerklubs teilnehmen, aber auch von der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) und dem Verkehrsclub Österreich (VCÖ).

Mitterlehner will sich bei dem Treffen in erster Linie informieren, hatte eine Sprecherin des Ministers schon vor mehr als einer Woche angekündigt - nun steht auch der Termin des Treffens fest. Ob es danach konkrete Ergebnisse gebe, werde man sehen, so die Sprecherin. Maßnahmen könnten etwa in Richtung mehr Preistransparenz gehen.

Diskutiert werden wird zweifellos, wie viel vom Spritpreis-Rekord "hausgemacht" ist und wie viel davon internationale Wurzeln hat. Zu den nationalen Faktoren zählt auch das Thema Treibstoff-Besteuerung.