DoppelinterviewFaG009

Stützungskredite

Staat borgte Firmen 1,2 Mrd. Euro

Finanz-Staatssekretär Andreas Schieder zieht Bilanz.

Im Zuge der Wirtschaftskrise wurde das Unternehmensliquiditätsstärkungsgesetz erfunden, nun zieht Finanz-Staatssekretär Andreas Schieder (S) eine Zwischenbilanz: "Bisher wurden im Rahmen des Unternehmensliquiditätsstärkungsgesetzes insgesamt 1,191 Milliarden Euro an Krediten vergeben. Für 59 Prozent - also in etwa 700 Millionen Euro dieser Kredite haftet der Bund."

Damit seien zwölf Prozent des Rahmens, der zur Stärkung der Liquidität großer Unternehmen zur Verfügung gestellt wurde, ausgeschöpft worden. Sehr erfreulich sei, dass bis zum heutigen Tage alle Haftungsentgelte bezahlt wurden.