Shopping

Handel jubelt

Starker dritter Einkaufssamstag

 Allein in Wien waren 800.000 auf Geschenke-Jagd, im ganzen Land über 2 Millionen.

Dichtes Gedränge am 3. Adventsamstag in den Einkaufsstraßen und Shoppingcentern quer durch Österreich. In Wien waren 800.000 Menschen unterwegs, so viele wie noch nie in diesem Advent. Darunter 800 Busse mit in Summe 40.000 Tages-Shoppinggästen aus den Nachbarländern. „Jetzt beginnt die starke Phase des Weihnachtsgeschäfts“, sagt Brigitte Jank, Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer.

Der Handel zeigt sich insgesamt sehr zufrieden mit dem verlängerten Shopping-Wochenende seit dem Marienfeiertag am Donnerstag. Marcus Wild, Chef der SES Spar Shoppingcenter, verzeichnete die bisher stärkste Einkaufswoche im Advent. Wobei am Fenstertag am Freitag die meisten Kunden gezählt wurden.

Christoph Stoll vom Wiener Donau Zentrum meldet ebenfalls steigende Kundenzahlen. „Gestern hatten wir um 15 % mehr als am 2. Einkaufssamstag“, so Stoll. Auch gekauft wurde kräftig. „Im Weihnachtsgeschäft ist von Wirtschaftskrise nichts zu spüren“, so Stoll. Lange Schlangen gab es wieder vor dem neuen Shop der US-Textilkette Hollister. In Richard Lugners Einkaufszentrum Lugner City war es ebenfalls „knackevoll“. Gekauft wurden vor allem Elektronik und Textilien.

Quer durchs Land lockte der Handel mit Spezialrabatten – was die Kauflust kräftig anheizte.