Hannover Rück sieht sich auf Kurs für 2011

Die Hannover Rück hat ihre selbst gesteckten Ziele für 2010 offenbar erreicht. Anlässlich einer Investorenpräsentation stellte der weltweit drittgrößte Rückversicherer für das abgelaufene Jahr weiterhin einen Gewinn von mehr als 700 Mio. Euro in Aussicht. Die Aktionäre dürfen sich auf eine Dividende über dem Vorjahreswert von 2,10 Euro freuen.

Die Hannover Rück hat ihre selbst gesteckten Ziele für 2010 offenbar erreicht. Anlässlich einer Investorenpräsentation stellte der weltweit drittgrößte Rückversicherer für das abgelaufene Jahr weiterhin einen Gewinn von mehr als 700 Mio. Euro in Aussicht. Die Aktionäre dürfen sich auf eine Dividende über dem Vorjahreswert von 2,10 Euro freuen.

Der MDax-Konzern hatte im vergangenen Jahr von einem Urteil des Bundesfinanzhofs profitiert, durch das die Hannover Rück mindestens 98 Mio. Euro an Rückstellungen auflösen kann. Außerdem legten die Nettoprämien und das Kapitalanlageergebnis zu. Für das angelaufene Jahr geht der Rückversicherer weiter von einem Gewinn um die 650 Mio. Euro aus. Damit dürfte das Ergebnis besser ausfallen als die in der Langfrist-Prognose in Aussicht gestellten 600 Mio. Euro. Die Prämieneinnahmen sollen 2011 um einen einstelligen Prozentsatz steigen; die Ausschüttungsrate werde weiterhin bei 35 bis 40 Prozent liegen.

Lesen Sie auch