Harter Wettbewerb setzt Telefonica Deutschland zu

Der harte Preiskampf auf dem Mobilfunk- und DSL-Markt hat Telefonica Deutschland den Jahresauftakt vermiest. Das operative Ergebnis sei im ersten Quartal um ein Prozent auf 278 Mio. Euro gefallen, teilte das unter der Marke O2 bekannte Unternehmen aus München am Freitag mit. Der Umsatz sank um zwei Prozent auf 1,23 Mrd. Euro. Einen Ausblick für das laufende Jahr gibt die Firma weiterhin nicht.

Deutschlands drittgrößter Telekom-Konzern hatte vor einem halben Jahr sein Börsendebüt gefeiert und damit 1,5 Mrd. Euro eingenommen. Der Mutterkonzern Telefonica senkte mit den Einnahmen seine Schulden.

Lesen Sie auch