Hochtief zog Aufträge über mehr als 600 Mio. an Land

Artikel teilen

Der Bauriese Hochtief hat in Australien mehrere Großaufträge von Rohstoffkonzernen an Land gezogen. Die Konzerntochter Leighton habe von Unternehmen wie Chevron, BHP Billiton und Australia Pacific Order im Volumen von mehr als 602 Mio. Euro erhalten, teilte Hochtief mit.

"Wir bauen Flüssiggastanks und Verladeterminals. Wir errichten die Infrastruktur für Offshore-Gasprojekte und bauen Rohstoffvorkommen ab", erklärte Hochtief-Chef Frank Stieler. Das Geschäft werfe sehr gute Renditen ab. Hochtief ist mittlerweile Teil des spanischen Baukonzerns ACS.

Lesen Sie auch

OE24 Logo