HTI - Banken wandeln Kredite in Aktien - Kapitalerhöhung

Der Autozulieferer HTI führt eine Erhöhung des Grundkapitals um 550.000 Aktien (550.000 Euro) durch, mittels der die BKS Bank AG und die Volksbank Graz-Bruck Kreditforderungen in eine Aktienbeteiligung verwandeln. Durch die Sacheinlagen wird sich das Aktienkapital der HTI High Tech Industries von 29,6 Mio. Stück Aktien auf 30,2 Mio. Stück Aktien mit damit verbundenen 30,2 Mio. Stimmen erhöhen.

Die Kapitalerhöhung geht auf eine im vergangenen Dezember erzielte Umschuldungsvereinbarung mit den Gläubigerbanken zurück. Konkret werden Bankverbindlichkeiten von insgesamt 18,05 Mio. Euro durch die Begebung zweier Hybridanleihen in Eigenkapital umgewandelt.

Dabei handelt es sich nach früheren Angaben der HTI einerseits um eine Hybridanleihe (8,55 Mio. Euro Volumen) mit unbefristeter Laufzeit, die heuer und 2012 nicht verzinst wird. Darüber hinaus haben die RLB Steiermark, die Oberbank, RLB OÖ und die Volksbank Graz-Bruck eine Wandel-Hybridanleihe mit einem Volumen von 9,5 Mio. Euro gezeichnet.

Lesen Sie auch