Iberdrola steigerte Neunmonats-Gewinn unerwartet deutlich

Artikel teilen

Der spanische Energiekonzern Iberdrola ist trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation in Spanien weiter auf Erfolgskurs. In den ersten neun Monaten steigerte das Unternehmen nach eigenen Angaben vom Mittwoch seinen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abgaben um gut 12 Prozent auf 5,56 Mrd. Euro. Unter dem Strich blieben 2,07 Mrd. Euro übrig, 2 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Der spanische Energiekonzern Iberdrola ist trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation in Spanien weiter auf Erfolgskurs. In den ersten neun Monaten steigerte das Unternehmen nach eigenen Angaben vom Mittwoch seinen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abgaben um gut 12 Prozent auf 5,56 Mrd. Euro. Unter dem Strich blieben 2,07 Mrd. Euro übrig, 2 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Vor allem die spanischen Kraftwerke und die erneuerbaren Energien trugen zum Wachstum bei. Solide Ergebnisse lieferte die US-Tochter ab, während das Geschäft in Großbritannien weiter Probleme bereitet. Mit den Zahlen übertraf der Konzern die Erwartungen von Analysten leicht.

Die Iberdrola-Aktie startete Mittwochfrüh nach den Quartalszahlen mit 5,826 Euro um 0,60 Prozent schwächer.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo