Inflation im Euroraum steigt weiter

Die Inflationsrate ist im März in der Eurozone weiter gestiegen. Nach einer Vorausschätzung von Eurostat lag sie in diesem Monat bei 2,6 Prozent. Das ist ein Anstieg gegenüber Februar um 0,2 Prozentpunkte.

Im Jänner 2011 hatte die Teuerungsrate 2,3 Prozent betragen, im Februar war sie in der Eurozone auf 2,4 Prozent geklettert.

Der Eurozone gehören seit Jahresbeginn 17 Staaten an. Es sind dies neben Österreich noch Belgien, Deutschland, Estland, Irland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Italien, Zypern, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Portugal, Slowenien, die Slowakei und Finnland.