Jan Satek übernimmt Zielpunkt

Neuer Eigentümer

Jan Satek übernimmt Zielpunkt

Die Lebensmittelkette soll als Nahversorger neu positioniert werden.

Geschäftsführer Jan Satek (45) kauft die Lebensmittelkette Zielpunkt rückwirkend per 1. Jänner dem aktuellen Eigentümer, der luxemburgischen bluO-Gruppe, ab. Seit der Übernahme von Zielpunkt durch bluO hatte Satek als Vorstandschef das Unternehmen mit über 300 Filialen und rund 3.000 Mitarbeitern geführt. bluO hatte den Lebensmittelhändler im Juli 2010 von der Tengelmann Gruppe übernommen. Die Gesellschaft sei jetzt frei von Bankverbindlichkeiten und wachse deutlich, heißt es in einer Aussendung vom Dienstag. 2011 ist Zielpunkt allerdings noch nicht aus den roten Zahlen gekommen.

Satek als Mehrheitseigentümer
Satek werde Mehrheitseigentümer und bleibe Vorstandsvorsitzender, die neuen Besitzer wollen in alle laufenden Verträge einsteigen. "Ich identifiziere mich zwischenzeitig so stark mit dem Unternehmen, dass für mich die Übernahme ein logischer Schritt ist", erklärt Satek laut Aussendung. Als Eigentümer könne er schneller reagieren, er wolle den bisher eingeschlagenen Weg "zum überwiegenden Teil" unverändert lassen. Die Eigenmarkten "natürlich für uns" und "Jeden Tag" sollen gestärkt, der Non-Food-Bereich verkleinert werden. Für 2012 sei der endgültige Turn-Around geplant, ab der Jahresmitte sollen schwarze Zahlen geschrieben werden. Jährlich sollen fünf bis zehn neue Filialen dazukommen. Zielpunkt will sich als Nahversorger positionieren und weniger als Diskonter. "Das Transaktionsvolumen liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich."

Satek übernehme das Unternehmen zunächst alleine, suche aber weitere Investoren.