Auslastung weiter zu niedrig

Kurzarbeit bis Ende März 2010 bei Palfinger

Der Salzburger Kranhersteller Palfinger verlängert die Kurzarbeit für rund 620 Mitarbeiter bis Ende März 2010. Die Angestellten arbeiten nur mehr 80 anstatt 100 Prozent und die Arbeiter 70 Prozent, sagte Unternehmenssprecher Hannes Roither. Man sei jedoch guter Hoffnung, dass eine weitere Verlängerung der Kurzarbeit oder gar Kündigungen nicht notwendig seien.

Der Kranhersteller verlängert zum dritten Mal die Kurzarbeit. 'Dies sei notwendig, weil "die Kapazität nur zu 50 bis 60 Prozent ausgelastet ist", sagte der Unternehmenssprecher. Ab dem 2. Halbjahr erwartet sich Palfinger, "dass es besser wird, denn in Asien, Brasilien und in den USA ist schon ein leichter Anstieg zu bemerken. Ganz anders ist die Situation in Europa. Spanien ist vollkommen tot, und in Deutschland und Frankreich sind spürbare Rückgänge zu verzeichnen", erläuterte Roither. Während beispielsweise in den USA die Infrastrukturprojekte schon gestartet worden seien, seien sie in Europa nur angekündigt worden.