Linz Textil nach drei Quartalen mit Gewinneinbußen

Die börsenotierte Linz Textil Holding AG hat in den ersten drei Quartalen 2012 Umsatz- und massive Gewinneinbußen hinnehmen müssen. Die Erlöse sanken von 122,7 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 108,6 Mio. (- 11,4 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde von 9,7 auf 4,2 Mio. Euro mehr als halbiert.

Ein Vergleich der heurigen Zahlen mit dem Vorjahr sei nur bedingt möglich, heißt es im aktuellen Aktionärsbrief. Im ersten Quartal 2011 hätten gestiegene Rohstoffpreise zu einer Marktsituation geführt, die sich positiv auf die Preise und in der Folge auch auf das Ergebnis ausgewirkt habe. Ab dem zweiten Halbjahr 2011 sei dieser Effekt aber nicht mehr gegeben gewesen.

Der Beschäftigtenstand per 30. September hat sich gegenüber diesem Datum im Vorjahr um 12 Personen auf 643 Personen erhöht. Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2011 lag die Belegschaftsstärke allerdings noch bei 677. Dieser Abbau wird mit Anpassungen an die veränderten Marktbedingungen begründet.

Lesen Sie auch