MAN hebt Prognosen für 2010 an

Der Lastwagen- und Maschinenbauer MAN profitiert von der Wirtschaftserholung und hat seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Der Umsatz solle nun um mehr als 20 Prozent steigen, teilte der Münchner DAX-Konzern mit. MAN hatte bereits ein Umsatzplus von mindestens zehn Prozent in Aussicht gestellt, eine wesentlich bessere Entwicklung aber schon angedeutet.

Der Lastwagen- und Maschinenbauer MAN profitiert von der Wirtschaftserholung und hat seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Der Umsatz solle nun um mehr als 20 Prozent steigen, teilte der Münchner DAX-Konzern mit. MAN hatte bereits ein Umsatzplus von mindestens zehn Prozent in Aussicht gestellt, eine wesentlich bessere Entwicklung aber schon angedeutet.

Von Jänner bis September betrug das Plus bei den Erlösen 20 Prozent auf 10,5 Mrd. Euro. Die Umsatzrendite im Gesamtjahr soll nun auf dem Niveau der ersten neun Monate - 6,9 Prozent - liegen.

Im dritten Quartal schnitt der Konzern überraschend gut ab: Der Umsatz kletterte um 21 Prozent auf 3,75 Mrd. Euro, der Überschuss vervielfachte sich auf 180 Mio. Euro. Von Reuters befragte Analysten hatten mit Erlösen von 3,65 Mrd. Euro und einem Nettogewinn von 162 Mio. Euro gerechnet.