Wachstum im deutschen Maschinenbau verlangsamt

Nach der Auftragsflut im Frühjahr hat sich das Wachstumstempo der deutschen Maschinenbauer im August weiter verlangsamt. Die Orders legten binnen Jahresfrist um 45 Prozent zu, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mitteilte. Im Juni und Juli lagen die Zuwachsraten noch bei 62 beziehungsweise 48 Prozent.

Nach der Auftragsflut im Frühjahr hat sich das Wachstumstempo der deutschen Maschinenbauer im August weiter verlangsamt. Die Orders legten binnen Jahresfrist um 45 Prozent zu, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mitteilte. Im Juni und Juli lagen die Zuwachsraten noch bei 62 beziehungsweise 48 Prozent.

Erneut übertraf die Auslandsnachfrage die Inlandsorders. So stieg der Auftragseingang in Deutschland im August um 30 Prozent, die Auslandsnachfrage um 55 Prozent. In dem von Schwankungen weniger beeinflussten Drei-Monatsvergleich stiegen die Bestellungen insgesamt um 52 Prozent, in Deutschland um 45 Prozent, im Ausland 56 Prozent.

Wegen der überraschend starken Konjunktur hatte der VDMA zuletzt seine Produktionsprognose für 2010 auf sechs Prozent verdoppelt. Die stärksten Impulse verzeichnet die mittelständisch geprägte Branche aus südamerikanischen und asiatischen Schwellenländern wie Brasilien, China oder Indien.

Lesen Sie auch