businesslive

Deutsches Finanzministerium erwartet Konsumbelebung

Das deutsche Finanzministerium erwartet eine steigende Kauflaune. "Die Konsumerholung dürfte sich festigen und zu einer weiteren Belebung der Binnennachfrage beitragen", schrieb das Ministerium in seinem Monatsbericht. Darauf deuteten höhere Löhne, das bessere GfK-Konsumklima und das steigende Geschäftsklima im Einzelhandel hin.

Das deutsche Finanzministerium erwartet eine steigende Kauflaune. "Die Konsumerholung dürfte sich festigen und zu einer weiteren Belebung der Binnennachfrage beitragen", schrieb das Ministerium in seinem Monatsbericht. Darauf deuteten höhere Löhne, das bessere GfK-Konsumklima und das steigende Geschäftsklima im Einzelhandel hin.

Die sinkende Arbeitslosigkeit und die geringe Teuerung befeuerten die Konsumerholung. Trotzdem geht das Ministerium von einer Konjunkturabkühlung in der zweiten Jahreshälfte aus. "Die deutsche Wirtschaft ist verhalten in das dritte Quartal gestartet", hieß es. "Der Aufschwung dürfte sich im weiteren Jahresverlauf wahrscheinlich fortsetzen, jedoch mit deutlich geringerem Tempo."

Grund dafür sei, dass der Export nicht mehr so dynamisch wachse. Im zweiten Quartal war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit 2,2 Prozent so stark gewachsen wie noch nie seit Beginn der gesamtdeutschen Statistik. Für 2010 sagen die meisten Experten ein Plus von mehr als drei Prozent voraus.