Miba - Hohe Nachfrage pushte 2011/12 Umsatz und Gewinn

Der oberösterreichische Autozulieferer Miba hat in den vergangenen zwei Jahren dank hoher Nachfrage stark expandiert und seinen Umsatz um rund 90 Prozent gesteigert. 2011/12 legten die Erlöse um rund 36 Prozent auf 592,6 Mio. Euro zu, davon waren 22 Prozent organisches Wachstum und 14 Prozent aufgrund von Akquisitionen.

Nach dem Anstieg des Betriebsgewinns (Ebit) um 23 Prozent auf 67 Mio. Euro, soll die Dividende auf 8,0 (7,0) Euro steigen, so Firmenchef Peter Mitterbauer. Trotz einer erwarteten Abschwächung des Wachstums für das laufende Geschäftsjahr, wird bis 2015 ein Umsatz von rund 750 Mio. Euro anvisiert. Mitterbauer erwarte für heuer ein Umsatzplus "im hohen einstelligen, niedrigen zweistelligen Bereich".

Vor allem im Nutzfahrzeugebereich sei derzeit "die Nachfrage verhalten". Im ersten Quartal 2012/13 habe es aber weiterhin Wachstum geben und der Auftragsstand sei so hoch wie am Jahresende. Der Unternehmensfokus soll in den nächsten Jahre auf China, Indien und den USA liegen.