Münchener Rück startete mit Schwung ins neue Jahr

Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück hat überraschend den besten Jahresauftakt seit langem verbucht. "Insgesamt dürfte das Ergebnis des ersten Quartals bei knapp einer Milliarde Euro liegen", sagte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard. "Wir sind sehr gut ins laufende Jahr gestartet." Belastungen durch große Naturkatastrophen gab es nicht. Nach Daten von Thomson Reuters Starmine hatten Branchenexperten im Schnitt lediglich 821 Millionen Euro erwartet. Die detaillierte Quartalsbilanz wird am 7. Mai erwartet.

Die Größenordnung von knapp einer Milliarde Euro hatte die Münchener Rück zuletzt im Auftaktquartal 2007 geschafft, also vor Ausbruch der Finanzkrise. In den ersten drei Monaten 2012 hatte der Gewinn bei 782 Millionen Euro gelegen.

Vorstandschef von Bomhard warnte allerdings davor, den jetzt erreichten Ergebnissprung einfach auf das Gesamtjahr hochzurechnen: "Das Jahr ist noch lang."

Lesen Sie auch