Aufstockung der Kapitalbasis dringend nötig

NEC will mit neuen Aktien 1 Mrd. Euro aufnehmen

Artikel teilen

Der japanische Elektronikriese will durch Platzierung neuer Aktien im In- und Ausland umgerechnet bis zu 1 Mrd. Euro aufnehmen. Wie andere Elektronikunternehmen hatte NEC im vergangenen Geschäftsjahr rote Zahlen geschrieben und benötigt auf der Suche nach Wachstumsfeldern dringend eine Aufstockung seiner Kapitalbasis.

So hatte auch Konkurrent Toshiba im Juni am Aktienmarkt rund 300 Mrd. Yen (2,23 Mrd. Euro) aufgenommen. Der Chiphersteller Elpida Memory stockte ebenfalls sein Kapital im Volumen von rund 90 Mrd. Yen auf.

NEC hofft, bis Ende dieses Monat bis zu 134 Mrd. Yen (998 Mio. Euro) aufzunehmen. Der Ausgabepreis werde zwischen dem 18. und 20. November entschieden. Es ist NECs erste Aktienplatzierung seit 2003. Das Elektronikunternehmen hatte im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, unter dem Strich einen Verlust von 296,6 Mrd. Yen verbucht nach einem Vorjahresgewinn von 22,6 Mrd. Yen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo