Nokia verschiebt Verkaufsstart von neuem Smartphone N8

Der weltgrößte Handy-Hersteller Nokia hat den Verkaufsstart seines neuen Flaggschiff-Smartphones N8 erneut verschoben. Die Auslieferungen würden aufgrund letzter Änderungen um einige Wochen verzögert, teilte der auf dem boomenden Markt ins Hintertreffen geratene finnische Konzern am Dienstag mit.

Der weltgrößte Handy-Hersteller Nokia hat den Verkaufsstart seines neuen Flaggschiff-Smartphones N8 erneut verschoben. Die Auslieferungen würden aufgrund letzter Änderungen um einige Wochen verzögert, teilte der auf dem boomenden Markt ins Hintertreffen geratene finnische Konzern am Dienstag mit.

Das neue Modell, das vor allem Apples iPhone Konkurrenz machen soll, werde nun im Oktober in die Läden kommen. Ursprünglich war der Verkaufsstart der mit der überarbeiteten Symbian-Software ausgestatteten Mobiltelefone für Juni geplant. Im April hatte Nokia die Auslieferung bereits auf Ende September verschoben. An der Börse wurde die Nachricht negativ aufgenommen, Nokia-Aktien fielen bis zu Mittag um 3,3 Prozent.