Nordex gibt Mitarbeitern bis 2013 Beschäftigungsgarantie

Der defizitäre deutsche Windturbinenbauer Nordex hat nach dem jüngsten Stellenabbau betriebsbedingte Kündigungen für die kommenden Jahre ausgeschlossen. Das Management habe den verbliebenen rund 2.400 Mitarbeitern eine Beschäftigungsgarantie bis 2013 zugesichert, teilte Nordex mit.

Wegen anhaltender Verluste hatte der Hamburger Konzern einen umfassenden Konzernumbau eingeleitet und 260 Stellen - davon 220 in Deutschland - gestrichen. Der Vorstand hofft nun nach Abschluss des Kostensenkungsprogramms, 2012 wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Kampfpreise von Konkurrenten, steigende Personalkosten und hohe Kapital-Anforderungen beim kostspieligen Bau von Windparks auf See machen Nordex zu schaffen. Die Branche, zu der neben Nordex auch REpower mit seiner Konzernmutter Suzlon sowie Vestas gehören, leidet seit längerem unter hohen Überkapazitäten im Markt. Das sorgt für Preis- und Margendruck.