Salzburger:

Ökopharm will mit gesunden Snacks neues Segment erobern

Kräftiges Wachstum mit Nahrungsergänzungsmitteln – Internationalisierungskurs wird fortgesetzt.

Das Lungauer Unternehmen Ökopharm, Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und Medizinprodukten, wird in Kürze seine Produktpalette erweitern. „Wir werden unter der Marke „Earth Food“ gesunde Snacks auf den Markt bringen“, kündigte Unternehmensgründer und Mehrheitseigentümer Norbert Fuchs an.

In einem ersten Schritt sollen Keks und Brezen mit einem hohen Gehalt an Mikronährstoffen und Vitaminen verkauft werden. Das „Überangebot an leeren Kalorienträgern, die Vitaminräuber sind“, ist für Fuchs die Ursache vieler Erkrankungen. Falsches Essverhalten führe zur Ermüdung des Stoffwechselsystems. Mit den gesunden Snacks will der Erzeuger von Nahrungsergänzungsmitteln gegensteuern. Die neuen Snacks sollen ausreichend Vitamine und Spurenelemente enthalten, um nicht nur den aktuellen Bedarf zu decken, sondern auch dazu beitragen, die Depots des Körpers aufzufüllen.

Geht alles nach Plan, soll die neue Marke von Vis Vitalis Food, einer Tochter von Ökopharm, nach dem Sommer vorgestellt werden. „Wir überlegen, ob wir das mit einem Partner machen, der mehr Erfahrung im Lebensmittelbereich hat“, sagte Fuchs.

Das Hauptgeschäft macht Ökopharm mit Nahrungsergänzungsmitteln und Medizinprodukten. Der Umsatz des Lungauer Unternehmens betrug 2012 rund 13 Mio. Euro. Rund ein Fünftel davon wird derzeit im Ausland erzielt. Ökopharm ist dabei unter anderem in Kroatien, Deutschland, im Iran und der Türkei aktiv. Heuer werden Polen und Tschechien dazukommen. Der Markt sondiert wird derzeit in Frankreich, den Benelux-Staaten und Großbritannien. Die weitere Internationalisierung ist ein strategisches Ziel des 1989 gegründeten Unternehmens.

Mittelfristig will der Unternehmer 60 Prozent des Umsatzes im Ausland erzielen. In Österreich hat Ökopharm rund zehn bis 15 Prozent Marktanteil. Die biologischen Nahrungsergänzungsmittel des Lungauer Herstellers werden beispielsweise zur Stärkung des Immunsystems oder der Gedächtnisleistung, zur Stressbewältigung oder bei Hyperaktivität von Kindern empfohlen.

Für heuer plant Ökopharm ein Umsatzwachstum von 20 Prozent auf 15 bis 16 Mio. Euro. In den nächsten Monaten wird die Partnerschaft mit dem Private Equity Fonds Recap, der vor fünf Jahren 49 Prozent des Unternehmens übernommen hat, planmäßig auslaufen. Fuchs wird die von Recap bisher gehaltenen Anteile wieder zurückkaufen. „Es waren sehr wichtige Jahre für uns. Wir haben den Kopf frei gehabt, um unsere Pläne umzusetzen“, bilanziert Fuchs, der dann rund drei Viertel des Unternehmens wieder in Familienbesitz hält.

In Unternberg im Lungau beschäftigt Ökopharm rund 70 Mitarbeiter. Etwa zehn Prozent des Umsatzes fließen alljährlich in den Bereich Forschung und Entwicklung.