Helmut Kern

Helmut Kern

Er wird Präsident der neuen Staatsholding

Freitag wird der ÖBAG-Aufsichtsrat offiziell bestellt. Helmut Kern wird Vorsitzender.

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Helmut Kern (53) wird Aufsichtsratspräsident der neuen Staatsholding ÖBAG, in der die Bundesbeteiligungen an Un­ternehmen wie OMV, Telekom, Post, Casinos Austria gebündelt sind – ein Port­folio im Gesamtwert von rund 23 Mrd. Euro. Kern ist derzeit Gesamtleiter des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Wien und Vizevorsitzender des Universitätsrats der Uni Wien.

Der Betriebswirt war u. a. Global Partner bei Deloitte Consulting, baute die Beratungsgesellschaft in Österreich auf und leitete dann die Unternehmensberatung bei PwC Österreich. Er saß in etlichen Aufsichtsräten.

Kern ist Wirtschafts­prüfer, Berater, Historiker

Zweitstudium Geschichte. Der Vater erwachsener Zwillingstöchter widmete sich neben Lehrtätigkeiten zuletzt auch dem Studium der Mittelalterlichen Geschichte inklusive erfolgreichen Abschlusses.

Am Freitag findet die Gene­ralversammlung statt, in der auf Vorschlag von Finanz­minister Hartwig Löger der ÖBAG-Aufsichtsrat bestellt wird. Vier Kapitalvertreter ziehen auf ÖVP-, zwei auf FPÖ-Ticket ein. Für die ÖVP sind das neben Kern Ex-Hofer-Chef Günther Helm, Bankerin Susanne Höllinger und Unternehmerin Iris Ortner. Für die FPÖ kommen Unternehmer Karl Ochsner und Ex-Strabag-Vorstand Christian Ebner.A. Sellner