Schanigarten

Wegen Corona

Wiens Schanigärten dürfen im Winter offenbleiben

Die Regelung wurde am Donnerstag einstimmig im Landtag beschlossen 

In Wien dürfen die Schanigärten im kommenden Winter geöffnet bleiben. Diese pandemiebedingte Ausnahmeregelung ist am Donnerstag im Landtag beschlossen worden - mit Zustimmung aller Fraktionen. Konkret bedeutet dies: Wer eine Gebrauchserlaubnis für einen Sommer-Schanigarten im Jahr 2021 hat, darf diesen nun bis zum 28. Februar 2022 weiter benutzen.

Damit sollen den Lokalbetreibern noch mehr Möglichkeiten eröffnet werden, ihren Gästen einen sicheren Aufenthalt zu bieten, wie betont wird. In Wien gab es auch vor Corona schon die Möglichkeit, im Winter Plätze draußen einzurichten. Diese Gastgärten waren jedoch noch strenger reglementiert.

Die Sonderregelung zur Verlängerung der Schanigartensaison war auch vergangenes Jahr bereits in Kraft. Allerdings war sie in der Praxis nicht von Bedeutung, da die Lokale während des vergangenen Winters aufgrund des Lockdowns geschlossen waren.