Österreichische Produktion legte im Juli leicht zu

Die heimische Produktion hat sich heuer im Juli etwas erhöht. Für den produzierenden Bereich weist die Statistik Austria einen saisonal bereinigten Zuwachs von 2 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres aus. Der Produktionsindex der Industrie stieg - nach Arbeitstagen bereinigt (EU-harmonisiert) um 1,1 Prozent. Besonders kräftig legte die Produktion im Baugewerbe mit einem Zuwachs von 5,4 Prozent sowie im Energiebereich (plus 8 Prozent) zu. Die Erzeugung von Investitionsgütern war im Jahresabstand mit 1 Prozent im Plus.

Massiv rückläufig entwickelte sich die Produktion bei langlebigen Konsumgütern (minus 10,1 Prozent). Bei kurzlebigen Konsumgütern und Investitionsgütern belief sich das Minus jeweils auf 1 Prozent und bei Vorleistungsgütern auf 0,7 Prozent, geht aus einer Aussendung von heute, Montag, hervor.

Mehr dazu