Pharmariese Pfizer prüft Trennung von einigen Geschäften

Der amerikanische Pharmakonzern Pfizer erwägt die Trennung von einigen Unternehmensteilen. Noch in diesem Jahr wolle Pfizer die Überprüfung seiner Geschäftsfelder abschließen, sagte der für die weltweite Forschung und Entwicklung verantwortliche Pfizer-Manager, Mikael Dolsten.

Zuvor hatte es geheißen, Pfizer könnte sich von Bereichen trennen, die nicht zum Pharmageschäft zählen. Dazu gehörten die Sparte Nutricionals, die etwa Nahrungsergänzungsmittel und Baby-Nahrung produziert, sowie der Tierarzneibereich Animal Health. Auch die Sparte Established Products, die ältere Medikamente mit abgelaufenem Patentschutz umfasst, gehöre dazu. Mit einem solchen Schritt könnte der Jahresumsatz von Pfizer auf 35 bis 40 Mrd. Dollar (21,4 Mrd. Euro bis 28,6 Mrd. Euro) sinken. Aktuell kommt der weltgrößte Pharmakonzern auf einen Jahresumsatz von 67 Mrd. Dollar.