Konkursantrag steht unmittelbar bevor

Quelle-Konkursantrag wohl am Montag

Der Konkursantrag von Quelle Österreich dürfte am Montag beim Handelsgericht Linz eingebracht werden. "Es deutet einiges darauf hin", so Otto Zotter vom KSV von 1870. Am selben Tag dürfte auch das entsprechende Verfahren eröffnet werden. Bei Quelle selbst wird auch mit diesem Zeitpunkt gerechnet.

Bei Quelle in Linz wird es weitere Betriebsversammlungen geben, sagte Betriebsratschef Felix Hinterwirth. Der genaue Termin sei aber davon abhängig, wann der Konkursantrag eingebracht wird.

Bei einem Runden Tisch zur bevorstehenden Quelle-Insolvenz wurde unterdessen "volle Unterstützung" für die Mitarbeiter zugesichert. Das gab Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl im Anschluss an das Treffen mit Wirtschaftskammerpräsident Rudolf Trauner, AK-Präsident Johann Kalliauer, AMS-Chef Roman Obrovski und Hinterwirth bekannt.

Man werde alles tun, damit die Quelle-Mitarbeiter bestens betreut, über ihre Ansprüche und Möglichkeiten informiert und mögliche neue Jobs vermittelt werden, hieß es weiter. AMS und Arbeiterkammer haben fixe Beratungsbüros beim Unternehmen eingerichtet, die Beschäftigten werden vor Ort betreut.

Zudem soll in der Empfangshalle bei Quelle eine Jobbörse eingerichtet werden, um neue Jobangebote bei anderen Unternehmen und Einrichtungen so rasch wie möglich zu vermitteln. Mehrere Firmen würden sich bemühen, bereits jetzt Mitarbeiter zu bekommen, so die Information.