Razzia bei deutscher VOEST-Tochter

Kartellrechts-Vorwürfe

Razzia bei deutscher VOEST-Tochter

Das Unternehmen Klöckner Bahntechnik ist im Visier der Kartellbehörde.

Bei der Voest-Tochter voestalpine Klöckner Bahntechnik in Duisburg hat es heute, Mittwoch, eine Hausdurchsuchung gegeben. Die deutschen Kartellbehörden haben den "Verdacht kartellrechtswidriger Verhaltensweisen im deutschen Schienenmarkt", teilte die voestalpine am Mittwoch mit. Die voestalpine Klöckner Bahntechnik GmbH vertreibe als Händler unter anderem Schienen der Division Bahnsysteme in Deutschland.

"Die voestalpine AG nimmt die Vorwürfe ernst und wird offen und uneingeschränkt mit den Kartellbehörden zusammenarbeiten", schreibt das Unternehmen.

Mehr dazu