RCB erhöht Kursziel für austriamicrosystems von 56 auf 57 Franken

Die Experten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben das Kursziel für austriamicrosytems von 56 auf 57 Schweizer Franken angehoben. Die Kaufempfehlung "buy" wurde beibehalten.

Laut den RCB-Analysten werde die Erdbeben-Katastrophe in Japan nur geringe Auswirkungen auf den Halbleiterkonzern haben. Da das Unternehmen nur einen kleinen Teil seiner Umsätze in Japan macht, werde aufgrund des Bebens und seinen Auswirkungen auf die japanische Wirtschaft kein akuter Nachfragerückgang erwartet, schreiben die Experten der RCB. Die Analysten schätzen daher die jüngste Preiskorrektur der Aktie, welche nach dem Beben eingesetzt hatte, als übertrieben ein.

Für das laufende Geschäftsjahr erwarten die Analysten einen Gewinn je Aktie von 3,66 Euro. In den beiden Folgejahren rechnen die RCB-Experten mit 4,52 bzw. 4,66 Euro je Anteilsschein. Die Dividendenschätzungen für 2011 belaufen sich auf 1,05 Euro je Titel. Für 2012 und 2013 wurde eine Dividende je Titel von 1,31 bzw. 1,40 Euro veranschlagt.