Ruhiger Wochenausklang an der Wall Street

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag mit wenig veränderten Kursen geschlossen. Der Wochenausklang verlief an der Wall Street in ruhigen Bahnen. Nach Gewinnen im Frühgeschäft trübte sich die Stimmung am Markt im Verlauf mit neuen Sorgen verbunden mit der Euro-Schuldenkrise wieder etwas ein.

Der Dow Jones Industrial Index gab moderat um 2,19 Punkte oder 0,02 Prozent auf 11.866,62 Einheiten ab.

Auf Unternehmensebene rückte Zynga ins Blickfeld. Die Euphorie über den größten Börsengang eines amerikanischen Internet-Unternehmens seit Google hat zum Wochenschluss nicht lange gehalten. Nachdem die Aktien des Onlinespiele-Spezialisten zunächst bei 11,00 Dollar und damit 10 Prozent über dem Emissionspreis von 10,00 Dollar gestartet waren, gingen sie auf 9,5 Dollar und damit um fünf Prozent klar unter den Ausgabepreis aus dem ersten Handelstag.

In der ersten Reihe verbuchten im Dow Jones IBM mit einem Kursabschlag von 2,09 Prozent auf 183,57 Dollar das stärkste Minus.