Sanochemia mit weniger Umsatz im ersten Quartal

Das börsennotierte Wiener Pharmaunternehmen Sanochemia hat im ersten Geschäftsquartal 2013/14 (per Ende Dezember) weniger umgesetzt. Der Gesamtumsatz sei durch geringere Umsätze der Produktion auf 6,05 Mio. Euro nach 7,0 Mio. Euro im Vorjahresquartal gesunken.

Im Exportgeschäft konnten vor allem in Asien, in der Kaukasusregion sowie in Europa Zuwächse erzielt werden. Die Exporte legten von 1,8 auf 2,2 Mio. Euro zu.

Aufgrund einer starken Auftragslage im Bereich Produktion und Lohnherstellung sowie den zu erwartenden Radiologie-Export-Umsätzen rechnet Sanochemia im zweiten Geschäftsquartal mit einem Umsatz von 10 bis 11 Mio. Euro.

Die verschobenen Exportaufträge werden jedenfalls im zweiten Quartal schlagend und somit sollte das Halbjahresergebnis jenes aus dem Vorjahr übersteigen.

Lesen Sie auch