Sanochemia im ersten Quartal 2011/12 mit Gewinnrückgang, aber mehr Umsatz

Die börsenotierte Sanochemia Pharmazeutika AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2011/12 die Erlöse gesteigert, der Gewinn war aber rückläufig. Der Umsatz legte in den ersten drei Monaten aufgrund höherer Exporte in der Radiologie sowie wegen dem neuen Segment Veterinärpharmazeutika um 12 Prozent auf 8,07 Mio. Euro zu.

Das Betriebsergebnis (EBIT) halbierte sich hingegen auf 465.000 Euro, nach 1,04 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wurden 274.000 Euro ausgewiesen, nach 403.000 Euro im Vorjahresquartal.

Das Ergebnis vor Zinsen, sonstigem Finanzergebnis, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ging von 1,817 Mio. Euro in der Vorjahresperiode auf 1,281 Mio. Euro zurück. Als Grund gibt das Unternehmen höhere operativen Kosten und Aufwendungen an, die mit rund 20 Prozent über dem Vorjahresniveau lagen. Deutlich mehr wurde laut Sanochemia im Bereich Zulassungen und Markteintritte aufgrund der verstärkten Internationalisierung ausgegeben.