Schweizer Arbeitslosenrate sank im Februar auf 3,6 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen in der Schweiz ist erneut zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote sank im Februar 2011 auf 3,6 Prozent. Damit waren im Vergleich zum Vormonat 5.459 weniger Personen arbeitslos gemeldet, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) mitteilte.

In absoluten Zahlen waren Ende Februar 2011 in der Schweiz 143.325 Personen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Februar 2010 sank ihre Zahl um 29.674 Personen. Das entspricht einem Rückgang von 17,2 Prozent.

Der Rückgang widerspiegle die starke konjunkturelle Erholung, sagte Serge Gaillard, Leiter der Direktion für Arbeit beim SECO zur Nachrichtenagentur SDA. Erfreulich sei, dass fast alle Branchen zulegen konnten. "Insbesondere die Bauwirtschaft entwickelte sich sehr gut", erklärte Gaillard weiter.