Societe Generale verdoppelte Gewinn im dritten Quartal

Die französische Großbank Societe Generale hat im dritten Quartal ihren Gewinn verdoppelt. Dank eines freundlicheren Konjunkturumfeldes sei der Überschuss auf 896 Mio. EUR gestiegen. Es hätten weniger Rückstellungen für Kreditausfälle vorgenommen werden müssen. Analysten hatten mit einem Gewinn von 793 Mio. EUR gerechnet. Die Einnahmen beliefen sich im abgelaufenen Quartal auf 6,3 Mrd. EUR.

Die französische Großbank Societe Generale hat im dritten Quartal ihren Gewinn verdoppelt. Dank eines freundlicheren Konjunkturumfeldes sei der Überschuss auf 896 Mio. EUR gestiegen. Es hätten weniger Rückstellungen für Kreditausfälle vorgenommen werden müssen. Analysten hatten mit einem Gewinn von 793 Mio. EUR gerechnet. Die Einnahmen beliefen sich im abgelaufenen Quartal auf 6,3 Mrd. EUR.

Societe Generale hatte im Oktober wegen des milliardenschweren Spekulationsskandals erneut im Licht der Öffentlichkeit gestanden. Der frühere Wertpapierhändler Jerome Kerviel war zu fünf Jahren Haft und der Zurückzahlung von 4,9 Mrd. Euro verurteilt worden. Einen Verlust in dieser Höhe hatte Kerviel seinem früheren Arbeitgeber durch exzessive Spekulationsgeschäfte eingebrockt.

Lesen Sie auch