Solarworld mit niedrigerem Halbjahresgewinn

Das deutsche Photovoltaik-Unternehmen Solarworld hat im Gegensatz zu vielen Branchenvertretern dank eines starken US-Geschäfts im ersten Halbjahr Gewinn geschrieben. An das starke Vorjahr reichte Solarworld jedoch erwartungsgemäß nicht heran.

Der Umsatz ging in den ersten sechs Monaten von 608 auf 535 Mio. Euro zurück, wie das Unternehmen mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 68 Mio. Euro, nach knapp 84 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich erzielte Solarworld einen Gewinn von 22,4 Mio. Euro, im Vorjahreszeitraum waren es noch 34,8 Mio. Euro.

Zum Ausblick hieß es, aus heutiger Sicht werde Solarworld seine Erwartungen für das laufende Jahr erfüllen, erwartet dafür aber einen Anstieg der Nachfrage im zweiten Halbjahr. Eine Gefahr sei auch ein weiterer Preisverfall. Vorstandschef Frank Asbeck hatte bisher Umsatzsteigerungen in Aussicht gestellt, dies aber nicht näher konkretisiert.

Lesen Sie auch