businesslive

Stepic: Höhepunkt bei faulen CEE-Krediten bis Ende 2. Quartal 2011

Der Vorstandschef der seit Sonntag auch formal fusionierten Raiffeisen Bank International (RBI), Herbert Stepic, sieht in Osteuropa den Höhepunkt bei den faulen Krediten erst im Frühjahr 2011 überschritten.

Der Vorstandschef der seit Sonntag auch formal fusionierten Raiffeisen Bank International (RBI), Herbert Stepic, sieht in Osteuropa den Höhepunkt bei den faulen Krediten erst im Frühjahr 2011 überschritten.

Die Fusion der Raiffeisen Zentralbank-Operationen mit der bisherigen börsenotierten Ostholding Raiffeisen International ist vergangenen Sonntag endgültig registriert worden. Stepic bezifferte auf der "Gewinn"-Messe die Synergien (Kosteneinsparungen und Mehrerträge) aus der Fusion pro Jahr mit 100 bis 115 Mio. Euro. Das Potenzial der Aktie gehe Hand in Hand mit dem Potenzial in der Region. Und hier sei der Transformationsprozess auf West-Niveau erst zur Hälfte geschafft.

Die Krise sei in der Region Ost/Südosteuropa leider noch nicht vorbei. "Wir haben nach wie vor eine Zunahme der notleidenden Kredite. Und so lange diese notleidenden Kredite zunehmen, so lange ist für mich die Krise in Osteuropa und auch weltweit nicht vorbei", erklärte der oberste Raiffeisenbanker.

Lesen Sie auch