Teak Holz: 1. Quartal 2012/13 mit Ergebniseinbruch

Artikel teilen

Die börsenotierter Linzer Teak Holz International hat im ersten Quartal 2012/13 (Oktober bis Dezember 2012) einen Ergebniseinbruch hinnehmen müssen. Schuld war ungünstige Dollar-Euro-Kurs, aufgrund dessen der Bewertungsgewinn auf die Teakbäume in Costa Rica um einiges geringer ausgefallen ist. Die Umsätze sind gestiegen, blieben aber auf niedrigem Niveau.

Das Betriebsergebnis (Ebit) sackte auf 10.000 Euro ab, im Vorjahreszeitraum waren es 1,7 Mio. Euro gewesen. "Das Ergebnis ist im Wesentlichen auf die Veränderung des US-Dollar/Euro-Wechselkurses zurückzuführen, der bei der Bewertung des beizulegenden Zeitwertes der biologischen Aktiva ein Parameter ist. Darum ergab der Wertanstieg der biologischen Aktiva im Berichtszeitraum nur ein Plus von 572.000 (Vorjahr: 2,4 Mio.) Euro", teilte die THI am Freitag mit.

Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) schrumpfte auf 443.000 nach 1,34 Mio. Euro.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo