Teak Holz nach neun Monaten mit kaum Umsatz, aber mehr Ertrag

Die börsenotierte Teak Holz International AG (THI) mit Sitz in Linz hat in den ersten neun Monaten 2011/12 (1. Oktober bis 30. Juni) kaum Umsätze erzielt. Die Erlöse beliefen sich auf 98.000 Euro, nach 1,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Die geringen Umsätze im Vergleich zum Jahr davor sind laut dem Unternehmen auf den fehlenden Handel mit Teakrundholz zurückzuführen. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag bei 7,9 Mio. nach 5,5 Mio. Euro. Diese ungeprüften Zahlen gab Teak Holz ad hoc bekannt. Die Ertragssteigerung seien auf das "sehr gute Baumwachstum" im April bis Juni, positive Dollar-Euro-Wechselkurseffekte und Kosteneinsparungen zurückzuführen, betonte das Unternehmen.

Im dritten Quartal erzielte Teak Holz gar keinen Umsatz. Die im laufenden Geschäftsjahr begonnenen Plantagedienstleistungen für externe Geschäftspartner sollen aber ab dem vierten Quartal regelmäßige Umsätze liefern. Mit den ersten Ernten eigener Plantagen rechnet das Unternehmen "voraussichtlich ab dem Jahr 2016".

Lesen Sie auch