Technologie-Werte mit schwacher Tendenz

Die New Yorker Aktienbörsen haben die Sitzung am Mittwoch ohne klare Richtung beendet. Der Dow Jones konnte den höchsten Schlussstand seit fünf Monaten verteidigen und stieg 0,21 Prozent auf 10.967,65 Einheiten. Besonders schwach zeigten sich am abgelaufenen Handelstag Technologie-Werte. Der Nasdaq Composite Index verlor um 0,80 Prozent auf 2.380,66 Zähler.

Die New Yorker Aktienbörsen haben die Sitzung am Mittwoch ohne klare Richtung beendet. Der Dow Jones konnte den höchsten Schlussstand seit fünf Monaten verteidigen und stieg 0,21 Prozent auf 10.967,65 Einheiten. Besonders schwach zeigten sich am abgelaufenen Handelstag Technologie-Werte. Der Nasdaq Composite Index verlor um 0,80 Prozent auf 2.380,66 Zähler.

Händler verwiesen auf Abstufungen bei Altera (minus 2,25 Prozent) und Xilinx (minus 2,43 Prozent). Die Analysten von Morgan Stanley kürzten die Einstufungen für beide Titel von "equal-weight" auf "underweight".

Nach einer milliardenschweren Übernahme erhielten die Titel von General Electric (GE) Aufmerksamkeit unter den Investoren. Der Siemens-Konkurrent hat sein Energiegeschäft durch den Zukauf der texanischen Dresser Inc. verstärkt. Der Kaufvertrag beläuft sich auf eine Höhe von 3 Mrd. Dollar. GE-Titel gingen mit einem satten Kursplus von 2,36 Prozent auf 16,90 Dollar aus dem Handel und zogen den Leitindex nach oben.

Lesen Sie auch