TNT will nach Gewinnrückgang im Quartal Sparkurs verschärfen

Der niederländische Post- und Logistikkonzern TNT will den Sparkurs für die kränkelnde Express-Sparte verschärfen. TNT werde versuchen, dort weitere 40 bis 50 Mio. Euro zu kürzen, teilte das Unternehmen anlässlich der Vorlage seiner Bilanz zum abgelaufenen ersten Geschäftsquartal mit. Erst Anfang April hatte TNT eine Gewinnwarnung für das Quartal herausgegeben.

Bis Ende Mai sollen die beiden Unternehmensbereiche Express und das klassische Postgeschäft in zwei unabhängige Firmen aufgespalten werden. Allerdings müssen die Aktionäre dem Schritt noch zustimmen. Für die Express-Sparte wies TNT einen Rückgang des Betriebsgewinns um 31 Prozent auf 49 Mio. Euro aus, für die Post-Sparte ein Minus um 33 Prozent auf 120 Mio. Euro. Analysten hatten im Expressgeschäft einen noch stärkeren Rückgang befürchtet, im Postgeschäft dagegen verfehlte das Ergebnis klar die Erwartungen.

Am Montag büßte sie nach Bekanntgabe der Zahlen 4,6 Prozent ein.

Lesen Sie auch