Umsatz mit Fairtrade-Produkten stieg im Halbjahr um 13 Prozent

Artikel teilen

"Fair" gehandelte Lebensmittel und Blumen erfreuen sich steigender Beliebtheit: Im ersten Halbjahr 2011 ist der geschätzte Umsatz mit Fairtrade-Produkten in Österreich um 13 Prozent auf 46 Mio. Euro gestiegen. Die größten Zuwächse gab es bei Rosen, Fruchtsäften und Reis. Für das Gesamtjahr 2011 wird ein zweistelliges Umsatzplus erwartet.

2010 lagen die Fairtrade-Umsätze in Österreich bei 87 Mio. Euro. Am meisten umgesetzt wurden im Halbjahr weiterhin Bananen (14 Mio. Euro), gefolgt von Kaffee (9 Mio. Euro), Blumen (7,3 Mio. Euro), Schokolade (6,6 Mio. Euro) und Fruchtsäften. Beachtliche Zuwächse habe es auch im sogenannten "Out of Home"-Bereich gegeben: Insgesamt seien 23,3 Millionen Tassen Kaffee (+23 Prozent) serviert worden.

Mengenmäßig am stärksten zugelegt hat Reis mit einem Plus von 90 Prozent auf 118 Tonnen. Dahinter folgten Blumen (+64 Prozent auf 17,2 Millionen Stiele), Fruchtsäfte (+32 Prozent auf 3,3 Mio. Liter) und Kaffee (+12 Prozent auf 722 Tonnen).

Lesen Sie auch

OE24 Logo