Unsicherheit vor Euro-Gipfel: Treffen der Finanzminister abgesagt

Die europäischen Staats- und Regierungschefs geraten immer stärker unter Zeitdruck in ihrem Bemühen, bis zum morgigen Mittwoch bei einem Euro-Gipfel in Brüssel ein umfassendes Paket gegen die europäische Schulden- und Bankenkrise vorzulegen.

Die polnische EU-Ratspräsidentschaft sagte am Dienstag ein ursprünglich geplantes vorbereitendes Treffen der EU-Finanzminister ab. Zu viele technische Fragen seien noch offen, hieß es in Ratskreisen. Auch ein vorbereitendes Treffen der Euro-Finanzminister sei am Mittwoch nicht mehr vorgesehen, hieß es. Die Absage des EU-Finanzministertreffens sorgte auf den europäischen Aktienmärkten prompt für einen Vorzeichenwechsel. "Die Arbeiten an einem umfassenden Maßnahmenpaket zur Eindämmung der Staatsschuldenkrise wird beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union am 26. Oktober in Brüssel fortgesetzt", teilte der polnische EU-Ratsvorsitz mit.