US-Börsen im Frühhandel richtungslos

Die US-Börsen haben am Mittwoch im frühen Handel ohne klare Richtung tendiert. Vor dem Thanksgiving-Feiertag rechnen Händler mit einem ruhigen Geschäftsverlauf. Bis gegen 16.15 Uhr stieg der Dow Jones Industrial um 18,26 Einheiten oder 0,14 Prozent auf 12.806,77 Zähler.

Von konjunktureller Seite kamen keine klaren Impulse. Während die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche erwartungsgemäß gefallen sind, stieg der Sammelindex der Frühindikatoren im Oktober mit 0,2 Prozent zum Vormonat etwas stärker als erwartet. Unterdessen ist der Michigan Konsumklimaindex im November deutlich geringer gestiegen als zunächst ermittelt worden war.

Nach Zahlen und Aussagen zum Ausblick rückten die Aktien von Salesforce.com um kräftige 6,47 Prozent auf 155,30 Dollar vor. Südwärts ging es hingegen für die Papiere von Deere, die um 3,92 Prozent auf 82,64 Dollar absackten. Der weltgrößte Landmaschinen-Hersteller enttäuschte die Markterwartungen mit seinen Zahlen zum vierten Quartal.