US-Börsen im Frühhandel tiefer - 3. Verlusttag in Folge

Die New Yorker Aktienbörse hat kurz nach Handelsbeginn erneut etwas schwächer tendiert und präsentierte sich damit bereits den dritten Tag in Folge mit tieferen Kursen. Marktteilnehmer verwiesen vor allem auf Gewinnmitnahmen an der Wall Street nach enttäuschenden Konjunkturnachrichten.

Bis 15.50 Uhr gab der Dow Jones 0,31 Prozent auf 13.085,16 Zähler ab.

Am Berichtstag gab es enttäuschende Nachrichten aus dem US-Arbeitsmarkt, welche das Bild für die wirtschaftlichen Aussichten etwas eintrübten, hieß es. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche konnten die Erwartungen nicht ganz erfüllen.

Auf Unternehmensebene rückten die Titel von Best Buy mit einem Kursabschlag von 6,80 Prozent ins Blickfeld . Der Elektronik-Händler berichtete über seine Zahlen zum Schlussquartal des vergangenen Geschäftsjahres und beabsichtigt weitere Filialschließungen.

Mosaic-Aktien dagegen büßten nach der Vorlage enttäuschender Zahlen für das dritte Geschäftsquartal 2,77 Prozent ein.