US-Börsen nach 8. Verlusttagen erneut im Minus

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch kurz nach Handelsbeginn mit erneut etwas tieferen Kursen tendiert. Nach acht Verlusttagen in Folge startete die Wall Street einen leichten Erholungsversuch drehte danach aber wieder rasch in den Minusbereich. Bis 16.10 Uhr gab der Dow Jones moderat um 0,22 Prozent auf 11.840,20 Zähler nach.

Die jüngsten Konjunkturnachrichten fielen gemischt aus. Die vom Arbeitsmarkt-Dienstleister Automatic Data Processing (ADP) ermittelte Beschäftigung im US-Privatsektor stieg im Juli etwas stärker als erwartet. Die ADP-Daten gelten als Indikator für den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag.

In den USA hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager im Dienstleistungssektor im Juli hingegen überraschend eingetrübt.

Auf Unternehmensseite rückten neue Ergebnisse die entsprechenden Werte in den Blickpunkt. Nach Zahlen legten Mastercard-Aktien um satte 5,51 Prozent zu. Der Kreditkartenkonzern übertraf mit seinem Gewinnanstieg die Markterwartungen.