US-Börsen mit etwas höheren Notierungen erwartet

Nach vier schwachen Handelstagen zeichnet sich am US-Aktienmarkt am Dienstag ein Erholungsversuch ab. Etwa 45 Minuten vor dem Start liegt der Future auf den Dow Jones mit 0,14 Prozent im Plus.

Während sich die europäischen Börsen im langen Osterwochenende befanden, reagierten die US-Indizes bereits am Ostermontag mit deutlichen Abschlägen auf den enttäuschenden Arbeitsmarktbericht vom Karfreitag. Die Beschäftigtenzahl war im März deutlich schwächer gestiegen als erwartet, was am Markt den Wachstumssorgen neue Nahrung gab. Auch aktuelle Wirtschaftsdaten aus China zeigten zwar eine Belebung der Exporte, aber ein schwaches Importwachstum.

Nun richtet sich der Fokus der Anleger wieder zunehmend auf Unternehmensergebnisse. Am Abend läutet Alcoa die Berichtssaison zum ersten Quartal ein. Vorbörslich tendierten die Papiere des weltgrößten Aluminiumproduzenten fester. Auch für Dell ging es nach oben. Der PC-Hersteller erhielt zusammen mit Lockheed Martin einen großen IT-Auftrag der Regierung.

Lesen Sie auch