US-Börsen nach jüngster Aufwärtsbewegung überwiegend leichter

Die New Yorker Aktienbörse hat kurz nach Handelsbeginn überwiegend leichter tendiert. Nach der jüngsten Aufwärtsbewegung fehlten an der Wall Street die Impulse für einen weiteren Schub nach oben, hieß es. Experten verwiesen zudem auf den traditionell schwachen Börsenmonat Mai.

Bis 16.15 Uhr stieg der Dow Jones leicht um 0,05 Prozent und der S&P-500 Index sank 0,19 Prozent.

Von Unternehmensseite rückten neue Quartalsvorlagen in den Fokus. Die Aktien von Pfizer zeigten sich nach der Zahlenpräsentation sehr schwach und verloren 2,47 Prozent auf 20,50 Dollar an Wert. Der weltgrößte Pharmakonzern hatte im ersten Quartal dank seines Sparkurses mehr Gewinn als im Vorjahr erzielt, der Umsatz hatte sich jedoch kaum verändert. Allerdings fährt das Unternehmen seine Forschung und Entwicklung zurück und stellt seine Sparten auf den Prüfstand.

Mastercard zogen nach Zahlen um 3,49 Prozent an. Der Kreditkarten-Anbieter profitiert von der anhaltenden Kauflust seiner Nutzer.