US-Börsen schließen einheitlich in der Gewinnzone

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag mit höheren Notierungen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg 1,57 Prozent auf 11.181,23 Einheiten.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag mit höheren Notierungen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg 1,57 Prozent auf 11.181,23 Einheiten.

Beherrscht wurde der Handelstag von dem erfolgreichen Börsengang von GM. Die Titel gingen mit einem deutlichen Plus von 3,61 Prozent auf 34,19 Dollar aus dem Handel. GM rechnet mit Gesamteinnahmen aus dem Aktienverkauf in Höhe von 23,2 Mrd. Dollar. 13,6 Mrd. Dollar sollen davon der US-Regierung zukommen, welche derzeit der Haupteigner von GM ist. Damit reduziert diese ihren Anteil von 61 auf etwa 36 Prozent.

Des Weiteren sorgte der Philadelphia Fed Index, ein Indikator für das Geschäftsklima in der Region Philadelphia, für positive Stimmung am Markt. Im November stieg dieser stärker als erwartet. Darüber hinaus legte der Sammelindex der Frühindikatoren im Oktober etwas zu.

Gut gesucht waren aufgrund gestiegener Rohstoff- und Ölpreise Alcoa (plus 3,40 Prozent auf 13,38 Dollar) und Halliburton (plus 5,80 Prozent auf 37,56 Dollar).

Lesen Sie auch