US-Börsen schließen etwas fester

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch mit etwas festeren Kursen geschlossen. Positive Impulse kamen laut Börsianern vom US-Immobilienmarkt und von der geldpolitischen Lockerung der japanischen Notenbank. Kurz vor Handelsschluss schmolzen die moderaten Gewinne jedoch spürbar ab. Der Dow Jones Industrial Index stieg letztlich um 13,32 Punkte oder 0,10 Prozent auf 13.577,96 Einheiten.

Im Dow Jones zählten Walt Disney (plus 1,57 Prozent) und Home Depot (plus 1,04 Prozent) zu den stärksten Kursgewinnern. Abschläge verbuchten hingegen Exxon Mobil (minus 1,18 Prozent) und Chevron (minus 0,32 Prozent), die von sinkenden Ölpreisen belastet wurden. Auf Unternehmensebene rückten Yahoo in den Fokus, nachdem der Internetkonzern den Verkauf der Hälfte seiner Anteile am chinesischen Unternehmen Alibaba abgeschlossen hatte. Die Yahoo-Papiere konnten aber nur kurzzeitig zulegen und schlossen letztlich mit 0,28 Prozent auf 15,86 Dollar ins Minus.