US-Börsen schließen mehrheitlich etwas fester

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch ihre anfänglichen Verluste mehrheitlich wieder aufgeholt und letztlich nahe ihrer Vortagesstände geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg 21,04 Punkte oder 0,17 Prozent auf 12.418,42 Einheiten. Bereits am Vortag hatte der US-Leitindex ein Fünfmonatshoch erklommen.

Im späteren Handelsverlauf stützten die Papieren jener Autobauer, die im Dezember mehr Fahrzeuge verkaufen konnten. So legten etwa Ford um 1,53 Prozent auf 11,30 Dollar zu und General Motors stiegen um 0,48 Prozent auf 21,15 Dollar.

Yahoo notierten unterdessen mit einem Abschlag von 3,10 Prozent auf 15,78 Dollar. Nach monatelanger Suche hat der schwächelnde Internet-Konzern einen neuen Chef. Einen regelrechten Kurssturz erfuhren die Titel von Eastman Kodak (minus 28,19 Prozent auf 0,47 Dollar). Der schwer angeschlagene US-Fotokonzern schließt einem Medienbericht zufolge einen Insolvenzantrag nicht mehr aus.