US-Börsen schließen mit wenig Veränderung

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag mit wenig veränderten Kursen geschlossen. Der Dow Jones gab leicht um 0,12 Prozent auf 11.478,13 Einheiten ab. Der S&P-500 Index gewann 0,25 Prozent. Der S&P-Index musste an den vergangenen 14 Handelstagen lediglich zwei Sitzung im Minus beenden. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 0,25 Prozent.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag mit wenig veränderten Kursen geschlossen. Der Dow Jones gab leicht um 0,12 Prozent auf 11.478,13 Einheiten ab. Der S&P-500 Index gewann 0,25 Prozent. Der S&P-Index musste an den vergangenen 14 Handelstagen lediglich zwei Sitzung im Minus beenden. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 0,25 Prozent.

Viele Anleger gingen bereits in die Weihnachtspause oder schlossen schon ihre Bücher für das Jahr, hieß es aus dem Handel. So blieb die Handelsaktivität an der Wall Street zum Wochenstart recht dünn.

Unter Verkaufsdruck standen Boeing mit einem Kursrückgang von 2,71 Prozent. Nach Medienberichten steht der Flugzeugbauer vor einer erneuten Verschiebung des Produktionsstarts des Typ 787.

Noch schwächer als die Boeing-Titel schlossen im weltbekanntesten Börsenindex Dow Jones die Papiere von American Express mit einem Kursabschlag von 3,43 Prozent. Die US-Notenbank könnte Kürzungen bei den Kreditkartengebühren und Überziehungsprovisionen fordern.